Steine der Erinnerung

Am 4.12. wurde für Harry Bibring und seine Familie vor deren ehemaligem Wohnhaus in der Mariahilferstraße 105 ein „Stein der Erinnerung“ enthüllt. Harry Bibring war von 1936 – 1938 Schüler unserer Schule und musste diese mit mehr als 60 weiteren jüdischen Schülern kurz nach dem ‚Anschluss‘ verlassen. 1939 konnte er England mit einem Kindertransport erreichen. Mehrmals war er als Zeitzeuge an unserer Schule und erzählte Schülerinnen und Schülern von seinem Leben.

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: